Pyramidenforscher Hans Jelitto Pyramiden Gizeh
Dr. rer. nat. Hans Jelitto

 
Geboren 1955 in Hamburg. Nach dem Physikstudium in Hamburg und Bonn arbeitete er als Physiker in den Bereichen Kernphysik (Kernforschungszentrum Karlsruhe, heute: KIT), Raumfahrt (MBB-ERNO, Bremen) und ist heute am Institut für Keramische Hochleistungswerkstoffe der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.
 
Im Jahre 1989 erhielt er als Abschiedsgeschenk von seinen ehemaligen Kollegen aus der Kernforschung ein Buch aus der Reihe der Time-Life Bücher. Es hat den Titel ''Geheimnisse des Unbekannten – Mystische Stätten'' und behandelt in einem Kapitel die Große Pyramide von Gizeh. Damit fing alles an.
 
Ab 1990 widmete er sich auf selbstständiger Basis der Pyramidenforschung, speziell den Pyramiden von Gizeh (Giza), was 1999 zur Veröffentlichung seines ersten Buches "Pyramiden und Planeten" führte. Inzwischen sind weitere Informationen in Form von eigenen Aufsätzen, Reportagen und Interviews hier unter "Downloads" frei verfügbar.